Putins schärfste Waffe ist seine Unberechenbarkeit

2 months ago 6

Der Truppenaufmarsch an der Grenze zur Ukraine, der Fall Nawalny - der russische Präsident brachte mit seiner Rede zur Lage der Nation kein Licht ins Dunkel seiner Pläne.

Russlands Präsident Wladimir Putin bei seiner Rede zur Lage der Nation am Mittwoch. SN/ap/pool sputnik kremlin Russlands Präsident Wladimir Putin bei seiner Rede zur Lage der Nation am Mittwoch.

Wladimir Putins schärfstes strategisches Schwert ist seine Unberechenbarkeit. Der russische Präsident lässt seine Gegner am liebsten im Ungewissen über seine Pläne. Und das funktioniert fast immer. So rätselt die Weltöffentlichkeit seit Wochen, was Putin mit dem gewaltigen Truppenaufmarsch im Grenzgebiet zur Ukraine beabsichtigt. Ebenso unklar ist, ob der Kremlchef auf den Tod seines wichtigsten Herausforderers Alexej Nawalny in der Lagerhaft spekuliert oder ob er ihn bald ins Ausland abschieben lässt oder, oder, oder …

Niemand weiß Genaueres und ...

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent? person Hier anmelden

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Aufgerufen am 21.04.2021 um 03:33 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/putins-schaerfste-waffe-ist-seine-unberechenbarkeit-102751894

Read Entire Article